Winterdienst

Endlich Schnee! So denken zumindest unsere Kinder. Jedoch sind Eis und Schnee nicht immer nur ein Vergnügen. In eisigen Zeiten ist es besonders wichtig schnee- und eisfreie Zuwege und Parkplätze zu schaffen, um der hohen Unfallgefahr vorzubeugen. So passiert es oft, dass Personen sich verletzen, wenn Gehwege, Zufahrten oder Parkplätze nicht fachgerecht gestreut oder geräumt wurden. Das kann für denjenigen, in dessen Verantwortungsbereich die Unfallstelle liegt, ziemlich teuer werden. Daher sollte der Winterdienst auf keinen Fall vernachlässigt werden.

Wir kümmern uns gerne darum. Unser Winterdienst gewährt Ihnen Mobilität und Sicherheit! Natürlich halten wir uns hierbei an die Vorgaben der jeweiligen Ortssatzung sowie an Ihre individuellen Vorgaben und Wünsche. Wir räumen Parkplätze, Einfahrten, Zufahrten, Firmengelände und sorgen mit unseren Maschinen überall, wo Sie es für nötig halten dafür, dass Sie rutschfrei unterwegs sein können.

Wenden Sie sich gerne an uns! Wir sorgen dafür, dass Schnee und Eis eine reine Freude bleiben.

 

Sturmschäden

Herbststürme sind schon lange keine Seltenheit mehr und verursachen vielerorts große Schäden durch umgestürzte Bäume oder herabfallende Äste. Auch zu den übrigen Jahreszeiten stehen wir uns mittlerweile immer wieder mit gewaltigen Sturmtiefs konfrontiert, die vor allem auch im eigenen Garten erheblichen Schaden verursachen können. Um das zu verhindern, gilt es klaren Regeln zu folgen.

Sturmschäden vorbeugen
Jeder Eigentümer eines Baumes ist dazu verpflichtet, diesen regelmäßig auf Krankheiten, morsche Stellen oder lose Äste zu überprüfen. Dies sollte einmal im belaubten sowie im unbelaubten Zustand geschehen. Sollte der Baum danach auffällig erscheinen, zum Beispiel durch Schiefstand oder Pilzbefall, sollte er eingehender untersucht werden. Im schlimmsten Fall muß der Baum gefällt und entsorgt werden. Kommt der Baumeigentümer seiner Sicherungspflicht nicht nach, werden eventuelle Sturmschäden von keiner Versicherung getragen.

Sturmschäden beseitigen
Ist der Sturm vorüber und die Ruhe im Garten wieder eingekehrt, sollten vor allem die Bäume auf lose Äste überprüft werden! Es ist wichtig hier alle Äste zu entfernen und heraus zu schneiden, die lose oder abgeknickt sind. So kann eine Unfallgefahr durch herabfallende Äste vermieden werden.

Wir helfen Ihnen gerne weiter! Nehmen Sie unseren Winterdienst in Anspruch und melden Sie sich um Sturmschäden vorzubeugen oder zu beseitigen!
Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Team von
Brinkers Galabau

Fotografie: Bernd Hempen

Die folgende Auflistung gibt einen kleinen Aufschluss über die verschiedenen Windstärken:

Windstärke Bezeichnung Mittlere Geschwindigkeit in 10m Höhe über freiem Gelände Beispiele für Auswirkungen des Windes im Binnenland
5 frische Brise, frischer Wind 29 – 38 km/h kleine Laubbäume beginnen zu schwanken, Schaumkronen bilden sich auf Seen
6 starker Wind 39 – 49 km/h starke Äste schwanken, Regenschirme sind nur schwer zu halten, Telegrafenleitungen pfeifen im Wind
7 steifer Wind 50 – 61 km/h fühlbare Hemmungen beim Gehen gegen den Wind, ganze Bäume bewegen sich
8 stürmischer Wind 62 – 74 km/h Zweige brechen von Bäumen, erschwert erheblich das Gehen im Freien
9 Sturm 75 – 88 km/h Äste brechen von Bäumen, kleinere Schäden an Häusern (Dachziegel oder Rauchhauben abgehoben)
10 schwerer Sturm 89 – 102 km/h Wind bricht Bäume, größere Schäden an Häusern
11 orkanartiger Sturm 103 – 117 km/h Wind entwurzelt bÄume, verbreitet Sturmschäden
12 Orkan ab 118 km/h schwere Verwüstungen
Quelle: Deutscher Wetterdienst